Erst geflüchtet, jetzt geschätzt.

Die Initiative „ Runder Tisch Blankenese“ kümmert sich um Geflüchtete und hilft ihnen bei der Integration hier in Hamburg. Seit mehr als 30 Jahren unterstützt der Runde Tisch dabei Menschen, die fliehen mussten vor Krieg oder politischer Verfolgung, die ihre Heimat verlassen haben, um in einem für sie völlig fremden Land noch einmal ganz neu anzufangen.

Einige dieser Menschen wollen wir hier vorstellen. Menschen, die als Geflüchtete zu uns gekommen sind, Deutsch gelernt, Arbeit gefunden und sich in dieser uns so vertrauten – für sie aber zunächst sehr fremden - Gesellschaft ihren Platz erarbeitet haben. Menschen, die jetzt wichtige Jobs machen, dabei gute Arbeit leisten und die in ihrem Umfeld, von ihren Kollegen, ihren Vorgesetzten, ihren Kunden sehr GESCHÄTZT werden.

Marjan, Morteza, Viktoriia, – wie gut, dass ihr hier seid!

Es gibt viele Beispiele einer gelungenen Integration. Einigen davon geben wir hier ein Gesicht. Und positionieren uns dabei klar gegen Hass, Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit, für Demokratie und ein weltoffenes Hamburg und Deutschland.

Erst geflüchtet, jetzt geschätzt – Viktoriia
Erst geflüchtet, jetzt geschätzt – Marjan
Erst geflüchtet, jetzt geschätzt – Morteza

Eine Kampagne vom "Runder Tisch Blankenese" - Helga Rodenbeck

Projektleitung: Sylvia Krantz
Agentur: Weigertpirouzwolf
Fotograf: Jonas Krantz
Interviews & Texte: Sabine Rheinhold
Webdesign / Website Integration: Jan Hormanns Grafik Design